Logo IffB

Lernraum Kita

LernraumKita

Für den Lernraum Kita entwickeln wir Bildungsformate nach dem Vorbild von Mutter-Kind-Kursen, bei denen spezialisierte Pädagogen in die Kita kommen und mit Fachkräften und Kindern gemeinsam arbeiten. Den Fachkräften wird hierdurch und durch begleitende Materialien ein „Learning on the Job“ ermöglicht, um die Inhalte auch nach Beendigung der Kurse weiterführen zu können. Ergänzt wird dies durch Coachingangebote und Supervision.

Bisherige Kursformate bestehen in der Regel aus klassischen Außerhaus-Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte oder aus Kursen, die ausschließlich für die Kinder angeboten werden.

Wir möchten beides vereinen, da aktuelle Studien zeigen, dass die traditionellen Außerhaus-Fortbildungen im Kita-Alltag häufig nicht funktionieren. Fachkräften fehlt oft die Zeit für externe Fortbildungsveranstaltungen. Außerdem gelingt es häufig nicht die Inhalte in den Kita-Alltag zu integrieren.

Mit unserem „On-the-job“-Format möchten wir erreichen, dass die Kursinhalte langfristig in den Kita-Alltag integriert werden und die Kinder nachhaltig davon profitieren. Hierfür entwickeln wir (Fort-)Bildungsreihen zu ausgewählten Fokusthemen sowie Werkstattangebote, die in kurzen Einheiten Impulse zur Integration verschiedener Themenbereiche der frühen Bildung in Kitas setzen.

Fokusthema: Medienkompetenzen

Fokusthema Medienkompetenzen

Medien begegnen uns überall und sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Bereits die Kleinsten bekommen bereits mit, wie ihre Eltern ein Smartphone bedienen oder es Bildschirme mit Text, Bildern und Videos in öffentlichen Verkehrsmitteln gibt. Einige dürfen zu Hause vielleicht mit dem Tablet-PC Spiele spielen oder entdecken, dass man mit einem Gerät, mit dem Mama und Papa telefonieren, auch Bilder oder Videos machen kann. Umso wichtiger ist es, dass Kinder bereits vor Schuleintritt einen gesunden Umgang mit Medien aller Art kennenlernen.

Neben dem eigenen Elternhaus sind die Kindertagesstätten einer der wichtigsten Lebensräume für Kinder bevor sie in der Schule kommen. Es ist ein Ort des Zusammenkommens mit anderen Kindern, wo soziale Kontakte geknüpft und ausgelebt werden können. Es ist ein Ort des Spielens, ob vorhandenes Spiel oder selbstausgedacht. Es ist ein Ort des Entdecken und Erforschens, draußen in der Natur oder im Waschraum in der Kita. Und es ist ein Ort, an dem die Kinder eine professionelle Begleitung und Bindung durch die pädagogischen Fachkräfte erfahren.

Deshalb sind wir der Meinung, dass neben den Eltern auch Fachkräfte eine entscheidende Rolle bei der Medienkompetenz der Kinder spielen. Sowohl bei Eltern als auch bei Fachkräften bestehen jedoch nach wie vor große Unsicherheiten bezüglich der sinnhaften Nutzung und der Vermittlung von Medienkompetenzen im Kita-Alter. Aus diesem Grund besteht ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Angebote für den Lernraum Kita auf der Vermittlung von Kompetenzen zum gesunden Umgang mit unterschiedlichen Medien. Neben ausgewählten Medienwerkstätten planen wir derzeit eine Medienkompetenzreihe, bei der wir gleichzeitig aufzeigen möchten, wie die Vermittlung von Medienkompetenzen mit der Vermittlung von Kompetenzen aus anderen Bildungsbereichen (z.B. naturwissenschaftliche Bildung oder Sprachentwicklung) sinnvoll verknüpft werden kann.

Werkstattangebote für Kitas

Neben der Entwicklung von Fortbildungsreihen entwickeln wir Lernwerkstätten für Kitas zu ausgewählten Themenbereichen der frühen Bildung. Bereits durchgeführte Angebote beinhalten unsere Programmierwerkstatt zu unserem Fokusthema Medienkompetenzen, die wir für die europäische Code Week 2017 entwickelt haben sowie unsere Recyclingwerkstatt, die durch eine Verknüpfung von Umweltbildung mit Kreativ- und Sprachangeboten aufzeigt, wie bereits die Kleinsten gemäß des UNESCO Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung für eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen sensibilisiert werden können.

Programmierwerkstatt

Programmierwerkstatt – Spielerisch programmieren lernen mit ScratchJr

Bildungsbereiche: Medienkompetenz, logisches Denken und Kreativität

Zielgruppe: Vorschulgruppen (5-7 Jahre) und Fachkräfte

Teilnehmerzahl: 15 Kinder + die jeweiligen Fachkräfte

Beschreibung: In unserer Medienwerkstatt haben Kinder im Alter von 5-7 Jahren sowie die teilnehmenden Fachkräfte die Möglichkeit, mit einer digitalen Katze spielerisch erste Programmiererfahrungen zu sammeln. Dabei können sie mit dem Tablet-PC gemachte Bilder sowie eigene Sprachaufnahmen mit einbauen. Der Fantasie der Teilnehmer*innen sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Die Applikation ScratchJr, welche von der Tufts-University in Kooperation mit dem MIT durch Experten aus den Bereichen Entwicklungspsychologie und IT entwickelt wurde, fordert und fördert das logische Denken, die Problemlösekompetenz sowie die Kreativität der kleinen Programmierer. Die Kinder können mit diesem Programm an Tablet-PC`s erste Programmiererfahrungen sammeln und Problemlösestrategien erarbeiten.

Die Programmierwerkstatt wird durch kindgerechte suchtpräventive Elemente und Bewegungsangebote umrahmt, um den Kindern einen gesunden Umgang mit Medien näher zu bringen. Die reine Arbeitszeit am Tablet-PC beträgt 30 Minuten entsprechend der Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für die Höchstdauer der Mediennutzung der Altersgruppe.

Gemäß unserem Fortbildungskonzept für den Lernraum Kita möchten wir die Fachkräfte aktiv in den Workshop einbinden. Hierdurch soll ein gezieltes „Learning on the Job“ ermöglicht werden, so dass die Fachkräfte die medienpädagogischen Elemente auch über die Werkstatt hinaus in ihre pädagogische Arbeit integrieren können.

Für die Fachkräfte besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Fragen zur Vermittlung eines gesunden Umgangs mit Medien zu stellen. Weiterhin erhalten sie gezielte Anregungen, wie sie selbst mit der ScratchJr Software in ihren Einrichtungen weiter arbeiten können und die Inhalte vertiefen können.

Recyclingwerkstatt

Recyclingwerkstatt – Mit Haushaltsmaterialien Geschichten zum Leben erwecken

Bildungsbereiche: Bildung für nachhaltige Entwicklung / Umgang mit Ressourcen, Sprachentwicklung und Kreativität

Zielgruppe: Kita-Gruppen (3-6 Jahre) und ihre Fachkräfte

Teilnehmerzahl: max. 25 Kinder + die jeweiligen Fachkräfte

Beschreibung: Unsere Recyclingwerkstatt entführt die Kinder zunächst im Rahmen einer Vorlesegeschichte mit unserem Maskottchen Teoleo auf eine Fantasiereise. Im Anschluss erhalten die Kinder die Möglichkeit, die Geschichte zum Leben zu erwecken. Mit einfachen Haushaltsmaterialien basteln sie einzelne Figuren oder Gegenstände aus der Geschichte nach.

Passend zur Jahreszeit lernen sie beispielsweise mit Teoleo den Kastanienmann kennen und erfahren, warum das achtlose Wegwerfen von Müll den Lebensraum von Pflanzen und Tier zerstört. Oder sie besuchen mit Teoleo die Welt des Theaters und bauen anschließend aus leeren Schuhkartons und mit Hilfe von Küchenrollen ein eigenes Theater mit Papierrollenfiguren als Darsteller*innen. Hierdurch können sie nicht nur ihre Kreativität und Fantasie ausleben. Gleichzeitig bekommen sie Anregungen, wie sie auch ohne gekauftes Spielzeug eigene Spielewelten erschaffen können und erhalten ein erstes Verständnis zu Möglichkeiten der Wiederverwertung von Haushaltsmaterialien.

Die Anwesenheit und aktive Beteiligung der Fachkräfte ist hierbei bewusst erwünscht. Neben dem eigenen Erleben, wie verschiedene Elemente der Bildungsempfehlungen für Kindertagesstätten zu gesamthaften Angeboten verwoben werden können (Sprachentwicklung, bildnerisches Gestalten, Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung), erhalten sie Anregungen, wie sie das Thema Recycling oder ein inhaltliches Projektthema wie Theater auch im Anschluss an die Werkstatt in ihrer Einrichtung vertiefen können.